Zytologie

Gemeinschaftspraxis Pathologie Salzburg, patholab, Zytologie

Die Zytologie

Die Untersuchung von losem Zellmaterial bzw. Einzelzellen ist Aufgabe der Zytologie. Meist werden Einzelzellen aus Körperflüssigkeiten (z.B.Harn), Sekreten oder Abstriche von Schleimhäuten untersucht, um zur Diagnose zu gelangen.  Dabei werden die Einzelzellen durch Zentrifugation gewonnen und für die Mikroskopie aufgearbeitet bzw. gefärbt. In unserem Labor werden ca. 2500 zytologische Untersuchungen pro Jahr durchgeführt.

Punktionsambulanz

Die Gewinnung von Zellmaterial aus Gewebeveränderungen des Patienten ist durch eine gezielte Punktion möglich.  In unserem Labor wird von Doz.Dr.Rickard Weger hierfür eine Ambulanz für klinisch interventionelle Zytologie betrieben, in welcher ca. 1500 Ultraschall-gezielte  Feinnadelpunktionen pro Jahr durchgeführt werden. Bei der Feinnadelpunktion werden Einzelzellen oder Zellverbände durch eine dünne Nadel aus dem Gewebe „herausgezogen“, auf einem Objektträger ausgestrichen und für die Lichtmikroskopie gefärbt. Diese ist eine schnelle, für den Patienten schonende und effiziente Methode der Diagnosestellung krankhafter Gewebeveränderungen. Die Punktionszytologie wird überwiegend zur Abklärung von Veränderungen im Bereich der Speicheldrüsen, der Schilddrüse, den Lymphknoten,  sowie aller Veränderungen im HNO- und  Haut-Bereich  angewandt.

Kommentare sind geschlossen